HORCH #16 am 24. Februar mit „No King. No Crown.“

Verdient hätten sie sich die Krone an diesem Abend aber ganz bestimmt, die Jungs von No King No Crown. René Ahligs Stimme und die Kombination aus akustischen und elektronischen Instrumenten, unterlegt mit Beats – ganz groß!

Hier (versehen mit bestem Dank an Michael Müller) ein Auszug aus der Konzertkritik in der Pforzheimer Zeitung:

„Zu horchen gab es wieder einiges: melodieverliebten Akustik-Pop und Indie-Folk mit recht ausgereiftem Songwriting. Die Jungs aus Dresden lassen an Vorbilder wie Ben Howard, Bon Iver, William Fitzsimmons oder Iron and Wine denken. Dass sie in deren musikalischen Gefilden wildern, deutet auch die genretypisch feinsinnige Wahl der Instrumentierung an: Akustikgitarren, Banjo, Ukulele, Violine, gelegentlich eine Trompete verbreiten Wohlklang.

René Ahligs klare, kräftige Stimme hält alles zusammen. Der Texter erzählt Geschichten, die von Liebe, Reisen, Trauer, Hoffnung und Nähe handeln. Und davon, dass es sich lohnt, seinen Träumen zu folgen. In „Mostly Discoloured“ träumt er von einer Welt ohne Hass, Neid und Fremdenfeindlichkeit. In „Unwritten Letter“ fragt er sich, was in einem Brief an sein besseres Ich wohl stünde. Andere Titel sind astreine Mutmacher. Alles klingt getragen, die Musik schleicht sich gemächlich in die Gehörgänge.

Immer wieder freut sich der Sänger darüber, wie das Publikum in Jubel ausbricht, sobald der letzte Ton verklungen ist, und sagt dann Sätze wie: „In Pforzheim klatscht man schon etwas länger.“ Zu den drei Zugaben zählt nach zwei Stunden dann eine, in Singer-Songwriter-Kreisen seit Jahren irgendwie dazugehörende, unverstärkte Solonummer mitten im Publikum. Funktioniert also mit der Wohnzimmer-Atmosphäre. Die Zuhörer kosten es voll aus.“

Wir bedanken uns bei Ina Pöhm, die uns so unkompliziert und voller Vertrauen ihren konsumat zur Verfügung gestellt hat!

Spät in der Nacht hat die Band dann ihrem Namen tatsächlich und tatkräftig alle Ehre gemacht. Statt der wohlverdienten Krone haben sie sich Stühle oder PA-Kisten geschnappt und beim Aufräumen geholfen. Sehr stimmig!


(c) Nico Nadile

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.