HORCH #5 am 3. Dezember 2016 mit „Lasse Matthiesen“ und „Ida Wenøe“

Übersicht
Künstler: Lasse Matthiessen
Support: Ida Wenøe
Ort: Kunstverein Pforzheim, Reuchlinhaus
Datum: 03.12.2016,

Horch #5 fand an einem Ort statt, an dem Kultur in Pforzheim zu Hause ist, wenn auch nicht in Form von Indie-Singer-Songwriter-Konzerten. In der Galerie zum Hof im Reuchlinhaus, umrahmt von einer Fotoausstellung über einen besonderen, noch existierenden aber vom Abriss bedrohten Ort, dem technischen Rathaus aus den 50er Jahren, waren es Ida Wenoe und Lasse Matthiessen aus Dänemark, die begeisterten.

„Der dänische Singer/Songwriter Lasse Matthiessen ist von jeher bekannt als Gratwanderer auf den Gipfeln der Melancholie. (…) Es sind diese zutiefst aufrichtigen, durchtriebenen wie erhabenen, bittersüßen Symphonien, die der Teilzeitberliner gefühlvoll und zerbrechlich, aber auch ungestüm und zwingend zum Ausdruck und nicht selten zum Explodieren bringt. Eine Wandelbarkeit mit Sinn für das Essentielle, die immer wieder Betonung findet.“ Soweit das Zitat aus der Presseinformation der Agentur. Wer in der Galerie zum Hof dabei war, weiß diese Aussagen zu bestätigen.

Nachdem Ida Wenoe in ihrem bemerkenswerten Support-Set bereits die Zuhörer auf ihrer Seite hatte, ergänzte sie Lasse Matthiessen gesanglich und am Bass bei einigen Stücken auf großartige Weise. Dieser wußte das Publikum zu begeistern – musikalisch und bei seinen launigen Ansagen, spricht er doch ein sehr charmantes Deutsch. Wir erinnern uns an Horch-Momente (so die fast schon herzzerreißende Duo-Version von „Sorte Soer“), wie wir sie uns nicht schöner vorstellen können.

Fotos Winfried Reinhardt:


Auf der Konzert-Archiv-Seite findet Ihr eine Liste aller bisherigen Konzerte!

Schreibe einen Kommentar